Berichterstattung mit Publikumsbeteiligung und Social Media Inhalten anreichern - wie es funktioniert

Immer mehr Fernsehprogramme verwenden Social Media Inhalte als Ergänzung zu wichtigen Nachrichten - und das tagtäglich. Sich die Nachrichten anzuschauen ist keine rein passive Erfahrung mehr. Zuschauer möchten sich an der Ausstrahlung beteiligen können. Gleichzeitig ist das Füllen eines Fernsehprogrammplans für die Rundfunkanstalten keine leichte Aufgabe. Die bestmögliche Lösung? Einen interaktiven Bereich einrichten, der frische Inhalte erzeugt - Inhalte, die bereits ausstrahlunsbereit sind - die Sendung mit redaktionellem Wert anreichert und es dem Publikum ermöglicht, gehört zu werden.

Interaktivität macht Nachrichtensendungen zu aktiven, relevanten Erfahrungen für das Publikum. In diesem Beitrag zeigen wir, wie man die Inputs der Zuschauer optimal nutzt, Social Media Inhalte kuratiert und so die Nachrichtenberichterstattung bereichert.

Umfrage des Tages

Umfragen sind ein effizientes Tool zur Erhöhung des Publikumsengaments während der Sendung. Die Gedanken und Meinungen des Publikums zu einem bestimmten Thema können sofort ausgestrahlt werden. Die Resultate von Abstimmungen und Umfragen bieten den Programmen eine organische Möglichkeit, den redaktionellen Inhalt in Echtzeit auszuschmücken. Die Erweiterung auf Zweitbildschirme ist möglich, was - durch den Zugriff auf weitere digitale Medien wie Websites und Apps -  Monetarisierung und Engagement weiter vorantreiben kann.

 

Hier ist ein praktisches Anwendungsbeispiel: Ein Nachrichtensender kann täglich über aktuelle Ereignisse berichten und die Meinung des Publikums einholen. Diese Inhalte können wiederum den ganzen Tag in Sendungen integriert werden. Die Beiträge können ganz simpel sein, sogar einfache Abstimmungen mit zwei Auswahlmöglichkeiten eignen sich dafür - z.B. "Sind Sie mit der Entscheidung von X einverstanden"? "Ja oder Nein"? Die Fragen können auch komplexer werden, reichhaltigere Informationsquellen darstellen und offene Antworten verlangen - z.B. "Was sollte Ihrer Meinung nach zum Thema X getan werden?” Diese inhaltsgenerierenden Call-To-Actions können auf den hauseigenen digitalen Plattformen oder auf Social Media gehostet werden.

 

questioLa Qüestió" und "Les Notícies del Matí" sind zwei Sendungen von À Punt Mèdia (CVMC - Corporación Valenciana de Medios de Comunicación). Beide verwenden Flowics, um ihre Nachrichtenberichterstattung mit Social Media Inhalten und interaktiven Erfahrungen anzureichern. Schau Dir das Beispiel an!

rcn

Der RCN verwendet tägliche Umfragen, um die Meinung des Publikums zu bestimmten Themen einzuholen.

Die Nachrichten bewerten

Unter den vielen Möglichkeiten, das Publikum einzubeziehen, befindet sich eine weitere kreative Möglichkeit zur Projektion der Publikumsmeinung: die Punktevergabe. Frage das Publikum, welche Note es einem bestimmten Reporter oder Politiker geben würde oder wie es eine kürzlich getroffene politische Entscheidung bewertet. Dies sorgt nicht nur für höhere Teilnahmequoten sondern erhöht gleichzeitig den Traffic auf den digitalen Medien.

scoring-2FAQs, die diese Funktionen während einer ihrer Sendungen verwenden

 

Gib Deinen Zuschauern eine Stimme. Ihre Meinung zählt.

Nutze Social Media Inhalte, seien es Facebook-Kommentare, Tweets oder sogar Instagram oder Facebook-Posts, um Informationen und Tendenzen bezüglich Meinungen zu bestimmten Themen oder Ereignissen auszustrahlen. Eine weitere hervorragende Möglichkeit, dem Publikum Gehör zu verschaffen und gleichzeitig die Sendeinhalte mit improvisiertem Echtzeit-Material auf die nächste Stufe zu heben.

content_display

Ausstrahlen gegensätzlicher Meinungen

Eine weitere spannende Möglichkeit, Inhalte zu generieren, ist der gegensätzliche Meinungsaustausch -  beispielsweise durch das Ausstrahlen von zwei Kommentaren mit unterschiedlichen Ansichten zu einem bestimmten Thema. Die Kommentare können sowohl vom Publikum als auch von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wie z.B. Politikern, stammen und eine Art "Kreuzfeuer" - wie unten dargestellt - auslösen.

opposed_post_

Quantitative und qualitative Analyse durch Umfragen und Kommentares

Ergänze vom Publikum eingesandte Inhalte durch Umfrageergebnissen, um die Teilnahmequote zu erhöhen und Berichterstattungen durch soziale Komponenten aufzufrischen. Ein sinnvoller Beteiligungsmechanismus läuft auf zwei Ebenen. Das Publikum kann ihr Votum begründen, indem sie ihre Meinungen detailliert erläutern. Dies sorgt wiederum für eine robustere Konversation und folglich eine  dynamische - statt statische - Nachrichtensendung. Das Endergebnis ist eine sowohl qualitative als auch quantitative Analyse eines bestimmten Themas.

screen_tv

Schar-zu-Scharnier

Ein wirksamer Call-To-Action besteht darin, die Zuschauer zur Teilnahme via Social Media und der Verwendung bestimmter Hashtags einzuladen. Dies ermöglicht es ihnen, exklusive Inhalte freizuschalten. Mit dieser Methode lässt sich in kurzer Zeit erstaunlich viel Engagement erzeugen. Ein praktisches Beispiel? "Kommentiere, um die Meinung von Reporter X  freizuschalten". Sobald der Inhalt freigeschaltet ist, kann er während der Show oder auf digitalen Plattformen wie Websites und Apps angezeigt werden. Dadurch steigert sich deren Traffic.

F2U_FAQs

FAQs auf TV3 nutzen diese Technik, indem das Publikum die Meinungen der Reporter zu bestimmten Themen freischalten kann. Schau Dir das Anwendungsbeispiel an.

Tendenzen von Gesprächsthemen auf Social Media

Social Media bietet interessante Einblicke in die öffentliche Meinung zu aktuellen Ereignissen. Die Analyse dieser Informationen wird z.B. während der Wahlsaison relevant. Rundfunkanstalten können so vor, während oder nach einer politischen Debatte oder der Ankündigung wichtiger Nachrichten die Anzahl Erwähnungen auf Social Media visualisieren.

stats

Grupo Imagen nutzte die Flowics-Plattform, um nach der Präsidentschaftsdebatte in Mexiko eine vollständige Sozialberichterstattung zu liefern, indem Tendenzen, relevante Social Media Inhalte und Wortwolken präsentiert wurden. Das Anwendungsbeispiel ansehen

 

Wortwolken

Ähnlich wie bei Sozialstatistiken können Wortwolken dabei helfen zu zeigen, welche Begriffe auf Social Media im Hinblick auf eine Person/KandidatIn am häufigsten verwendet werden. Auf diese Weise können Nachrichtensendungen verstehen, wie die Öffentlichkeit wichtige Persönlichkeiten der Gesellschaft sowie deren Ideen oder Plattform wahrnimmt. Die Zuschauer können sich an einem offenen Gespräch mit anderen Wählern und Gleichaltrigen beteiligen.

wordclouds

Schau Dir diesen Blog-Beitrag an als Inspirationsquelle für die Berichterstattung von Wahlen via Social Media an

Social Media wird als Schauplatz für Gespräche über wichtige politische und gesellschaftliche Themen immer wichtiger. Nachrichtenagenturen erhalten die aufregende Gelegenheit, ihre Inhalte auf eine interaktive und einzigartige Art und Weise darzustellen. Durch das Ausstatten der Sendungen mit diesen Funktionalitäten differenziert sich der Nachrichtensender und nähert sich gleichzeitig seinen Zuschauern an.

Möchtest Du erfahren, wie Du Deine Nachrichtenberichterstattung auf die nächste  Stufe heben und Deine Produktionsabläufe optimieren kannst? Fordere eine Demo an!